Epilation kennen viele Frauen von der Anwendung an den Beinen. Doch kann ein Epiliergerät auch im Intimbereich angewendet werden? Wie funktioniert ein Epiliergerät und was sollte man bei Anwendung auf sensiblen Hautbereich beachten?

    Ein Epiliergerät funktioniert ähnlich wie ein Rasierer, nur dass hierbei die Haare samt Wurzeln entfernt werden. Sie werden nicht abgeschnitten, sondern aus der Haut herausgerissen. Dies garantiert eine dauerhaftere Haarentfernung als beim Rasieren. Allerdings wachsen auch beim Epilieren die Haare nach ca. vier Wochen wieder nach und die Behandlung muss wiederholt werden. Die Haare brauchen eine Länge von ca. 4-5 mm (abhängig vom Gerät), damit sie das Gerät gut greifen kann. Grundsätzlich kann jede Körperregion epiliert werden. Es sollten aber einige Tipps beachtet werden, damit das Epilieren möglichst schonend bleibt.

    Denn besonders die Epilation im Intimbereich kann als unangenehm oder schmerzhaft empfunden werden. Deshalb sollten Sie das Epilieren vorher an weniger empfindlichen Stellen üben, um sich an das Gefühl zu gewöhnen und die Reaktion ihrer Haut zu beobachten. Wichtig ist, dass Sie nach dem Epilieren die Haut z. B. mit einem Kühlpad kühlen, damit keine Entzündungen entstehen können. Wenn Sie keine Probleme wie starke Rötungen, Entzündungen oder Schmerzen hatten, sollten Sie folgendes beachten:

    • Rasieren Sie den Intimbereich vor der Behandlung und lassen die Haare ca. eine Woche nachwachsen. Danach haben sie eine gute Länge für den Epilierer.
    • Reinigen Sie Ihre Haut vor der Anwendung. Wichtig ist, dass die Haut trocken ist, damit das Gerät die Haare gut greifen kann.
    • Nach der Anwendung sollte die Haut gekühlt und gepflegt werden. Es können dazu After-Sun-Cremes oder Aloe-Vera-Gele angewendet werden.
    • Damit nachwachsende Haare nicht in die Haut einwachsen können, sollten Sie die epilierte Zone alle zwei Tage abreiben (z. B. mit einem Luffaschwamm).
    • Die nächste Epilation sollte bereits nach einer Woche stattfinden. In diesem Zeitraum sind noch nicht alle Haare wieder nachgewachsen. Sie können dann diese Haare direkt wieder entfernen und haben weniger Schmerzen, als wenn Sie alle nachgewachsenen Haare entfernt hätten.

    Je öfter Sie epilieren, desto höher sind die Chancen, dass die Haare irgendwann gar nicht mehr nachwachsen. Denn irgendwann produzieren die Haarwurzeln keine neuen Haare mehr, und die Mühe und der Schmerz haben sich gelohnt.